Idee: Kinder schmecken mehr

Unser Anspruch ist es Spaß zu bereiten und Begeisterung zu wecken. Denn nur so können wir erfolgreich sein: Kinder schmecken mehr.

Was im Jahr 2000 mit der Geschmacksschule für Genießer' unter Erwachsenen für Furore sorgte, entwickelte schnell eine Eigendynamik. Noch im gleichen Jahr reifte der Gedanke, Ähnliches auch für Kinder anzubieten. Aus der Kombination der Erfahrungen im Umgang mit den „großen" Genießern und den Initiativen aus der Slow-Food-Bewegung haben wir 2003 das erste Konzept für ein Kinder-Koch- und Geschmacksschulseminar entwickelt.

Es erstaunt nicht, dass der Geburtsort dieser Idee ein Museum war - das Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt. Im Laufe der Jahre hat sich das Konzept weiterentwickelt. Heute bieten wir ein zweistufiges Konzept für unsere Region an, das bundesweit einzigartig ist.

 

Namhafte Hotels und Restaurants im Großraum Frankfurt am Main stehen uns mit Ihren Mitarbeitern für die Veranstaltungen zur Seite. Für Sonderveranstaltungen öffnen verschiedene Kochschulen, Lebensmittelhändler, Landwirte, Metzger und Konditoren ihre Türen. Weiterhin werden wir unterstützt von ausgebildeten Ernährungsberaterinnen und Zweier-Teams aus den Reihen der Eltern, die den Ablauf der Workshop-Nachmittage steuern. Somit sind die Juniorköche-Deutschland heute breit aufgestellt. Wir können mit einigem Stolz nach vorne schauen. Eltern, Kinder, zahlreiche Helfer und Unterstützer bestätigen: „Die Juniorköche Deutschland haben mehr vom Leben!"

 

Neue Gruppen gestartet

Miniköche - die Dippegucker7

  

Juniorköche - die Kochindianer